Bookish Sunday, 7.5.17

Guten Morgen

Ich schaffe es seit langer Zeit wieder einmal, am Bookish Sunday von Ines mitzuwirken. Gerade heute hat sie übrigens eine Frage gestellt, die ich sehr gerne beantworte.

Welches Buch wolltest du als letztes unbedingt haben?

Da müsste ich nun fast ein wenig ausholen, denn eigentlich kaufe und lese ich nicht wirklich so aktuell. Dies liegt zum einen daran, dass ich der Meinung bin, dass ein gutes Buch zeitlos ist und zum anderen, dass ich weder Energie noch viel Lust habe, Kataloge zu durchstöbern und mich immer auf dem Laufenden zu halten. Viel lieber schaue ich bei euch auf den Blogs nach Neuerscheinungsposts und informiere mich da :-)
Es gibt trotzdem ein Buch, das ich unbedingt haben wollte (und dies schon im Januar und es nervt mich unendlich, dass ich mich ihm noch nicht gewidmet habe) und das ist dieses Buch:

Durch Mauern gehen - Marina Abramović
Beschreibung des Verlages:
Die Autobiografie – zum 70. Geburtstag am 30. November 2016
Sie hat die Grenzen der Kunst gesprengt: sich gepeitscht, mit einer Glasscherbe ein Pentagramm in den Bauch geritzt, ein Messer in die Finger gerammt. Sie ist 2500 Kilometer auf der Chinesischen Mauer gegangen, zwölf Jahre in einem umgebauten Citroën-Bus durch die Welt gefahren und hat ein Jahr bei den Aborigines in Australien gelebt. Spätestens seit »The Artist is Present« – ihrer berühmten Performance 2010 im New Yorker Museum of Modern Art - gilt Marina Abramović in der ganzen Welt als Kultfigur. Robert Redford schwärmt für sie genauso wie Lady Gaga. Vom »Time Magazine« wurde sie zu den 100 wichtigsten Menschen des Jahres 2014 gewählt.
In ihren Memoiren blickt Abramović zurück auf sieben Lebensjahrzehnte als charismatische Künstlerin und Grenzgängerin. Von ihrer strengen Kindheit im kommunistischen Jugoslawien, wo sie bei ihren der politischen Elite nahestehenden Eltern im Schatten Titos aufwuchs – bis hin zu ihren jüngsten Aktionen, bei denen sie die Seele von Millionen von Menschen mit der Kraft ihres Schweigens berührte.

Ich habe schon ein wenig reingelesen, aber heute werde ich nun endlich damit beginnen und es hoffentlich genau so geniessen, wie ich es erwarte.

Wie sieht es bei euch aus? Erwartet ihr Neuerscheinungen jeweils sehnlichst und kauft sie dann zeitnah, oder seid ihr auch eher verpeilt und faul, was dies angeht?

Einen schönen Sonntag euch allen und auf bald
Livia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen